Wie Mundgeruch durch Low Carb Diät und ketogene Ernährung entsteht und was man dagegen tun kann.

Die Zahl der Übergewichtigen in Deutschland steigt weiter – im letzten Jahr waren rund 60 % der Männer und etwa 40 % der Frauen übergewichtig, davon sind rund ein Viertel krankhaft fettleibig. Eine falsche Ernährung und zu wenig Bewegung sorgen für ordentlichen Hüftspeck – und das bereits bei immer mehr Kindern.

Dabei gibt es so viele Diät Arten und Ernährungsumstellungen, sodass jeder ein paar Pfunde loswerden kann. Oder sind es etwa die unschönen Nebenwirkungen, wie beispielsweise Mundgeruch bei einer Diät, die viele Menschen vor dem Abnehmen abschrecken?

Der nachfolgende Ratgeber gibt Tipps, um schlechten Atem bei einer Low Carb Diät oder bei ketogener Ernährung vorzubeugen.

Kann Mundgeruch mit einer Diät zusammenhängen?

mundgeruch-low-carb-diat-ketogene-ernaehrung

Mundgeruch durch Low Carb Diät und ketogene Ernährung?

Wer abnehmen will, macht einen Schritt in die richtige Richtung. Immerhin ist Übergewicht für Unwohlsein und zahlreiche Krankheiten verantwortlich. Auf dem Weg zum Wunschgewicht und zum neuen Lebensgefühl sind jedoch ein paar Hürden zu bewältigen – dazu gehören beispielsweise neue Lebensmittel auf dem Speiseplan, mehr Bewegung im Alltag und lästige Nebenwirkungen wie Diätmundgeruch.

Wer regelmäßig fastet, ist mit dem Mundgeruch bei Diäten vertraut. Denn auch Mundgeruch beim Fasten ist ein häufig auftretendes Problem. Der schlechte Atem entsteht aufgrund des unvollständigen Fettabbaus durch zu wenig aufgenommene Kohlenhydrate. Der menschliche Körper braucht täglich etwa 50 g Kohlenhydrate, um Fette in Traubenzucker umzuwandeln. Ansonsten bilden sich sogenannte Ketonkörper, die sich als Aceton beim Ausatmen bemerkbar machen – also als unangenehmer Mundgeruch.

Insbesondere bei Low Carb Diäten oder bei ketogenen Diäten ist Mundgeruch daher ein ständiger Begleiter. Mit einigen Tricks lässt sich der schlechte Atem allerdings vorbeugen.

Was ist eine Low Carb Diät?

mundgeruch-frageDie Low Carb Diät stammt aus Amerika und hat sich mittlerweile auch hierzulande durchgesetzt. Bei dieser Ernährung soll der Anteil an Kohlenhydrate im Körper drastisch reduziert werden. Bei einigen Low Carb Diäten wird vollständig auf Kohlenhydrate verzichtet, bei anderen sind maximal 150 g Kohlenhydrate pro Tag erlaubt. Dementsprechend werden Lebensmittel wie Kartoffel, Nudeln oder Brot größtenteils komplett vom Speiseplan gestrichen. Stattdessen werden mehr Fette und Eiweiße in die Ernährung aufgenommen, sodass die Pfunde purzeln sollen. Durch die verminderte Aufnahme von Kohlenhydraten entsteht bei einer Low Carb Diät Mundgeruch.

Was ist ketogene Ernährung?

mundgeruch-frageEine ebenfalls sehr kohlenhydratarme Ernährung ist die sogenannte ketogene Diät. Damit sich der Energiestoffwechsel des Körpers umstellt, werden bei der ketogenen Ernährung bevorzugt fettreiche Lebensmittel aufgenommen. In der Regel soll ein Erwachsener seinen Gesamtenergiebedarf pro Tag mit rund 50 Prozent Kohlenhydrate aufnehmen. Bei der ketogenen Ernährung sind maximal 4 Prozent Kohlenhydrate, sprich etwa 20 g pro Tag, erlaubt. Auch eiweißhaltige Kost ist mit 8 Prozent eher gering, stattdessen soll der Speiseplan aus etwa 90 Prozent fetthaltigen Lebensmitteln wie beispielsweise Fleisch, Fisch, Wurst und Eier bestehen. Aufgrund der wenigen Kohlenhydrate entsteht bei der ketogenen Diät Mundgeruch.

Warum kann durch Low Carb Diät und ketogene Ernährung Mundgeruch entstehen?

Die Mundgeruch Ursachen im Rahmen einer Diät lassen sich auf folgende zwei Punkte zusammenfassen:

1. Die geringen Aufnahme von Kohlenhydraten sorgt für eine hohe Anzahl an Ketonkörpern, die als Mundgeruch aus dem Körper ausgeschieden werden.

2. Die verstärkte Aufnahme von Proteinen sorgt für mehr Bakterien im Mundbereich, die Mundgeruch verursachen.

Bei einer Stoffwechselumstellung, auch Ketose genannt, empfinden Menschen oftmals einen schlechten Geschmack im Mund, der sich meist als Mundgeruch bemerkbar macht. Der schlechte Atem zeigt, dass sich bei der Ernährungsumstellung oder Diät etwas im Körper verändert und die eingelagerten Fettreserven verbrannt werden. Klingt erfreulich, allerdings nicht für die Mitmenschen, die den schlechten Atem ertragen müssen. Bei einer Low Carb Ernährung sorgt zusätzlich die proteinhaltige Kost für Mundgeruch durch die Diät.

Auch bei einer ketogenen Ernährung entsteht oftmals unangenehmer Mundgeruch. Die ketogene Ernährung bildet wegen der geringen Aufnahme von Kohlenhydraten eine hohe Anzahl an Ketonkörpern. Da die Ketonkörper nicht vollständig verarbeitet werden können, werden diese auf unterschiedlichste Wege ausgeschieden – unter anderem als schlechter Atem.

Des Weiteren bilden sich durch eiweißhaltige Lebensmittel verschiedenen Bakterien im Mundbereich, die sich schneller als sonst vermehren können und demzufolge als schlechter Atem austreten.

Wie lässt sich Mundgeruch durch Diät am besten entgegenwirken?

Glücklicherweise gibt es verschiedene Maßnahmen und Mittel gegen Mundgeruch, um dem schlechten Atem im Rahmen einer Diät vorzubeugen:

mundgeruch-info-smallViel Flüssigkeit

Zum einen sollten Menschen, die sich Low Carb oder ketogen ernähren viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Insbesondere Wasser und ungesüßte Tees spülen die Stoffe, die sich als schlechter Atem bemerkbar machen, über die Nieren aus. Auf diese Weise lässt sich der Mundgeruch bei einer Low Carb Diät oder bei der ketogenen Ernährung mindern.

mundgeruch-info-smallGute Mundhygiene

Des Weiteren sollte bei einer Diät auf die richtige Mund- und Zahnpflege geachtet werden. Zähne putzen am Morgen und Abend sowie die Nutzung eines geeigneten Mundwassers gegen Mundgeruch lassen den Atem frischer werden. Ein zusätzlicher Zungenreiniger gegen Mundgeruch entfernt die Bakterien auf der Zunge und schützt so vor üblem Atem.

mundgeruch-info-smallRichtige Ernährung

In der Ernährung lassen sich ebenfalls Kräuter und Gewürze gegen Mundgeruch einbauen, die den schlechten Atem bei einer ketogenen Diät eindämmen können. Dazu gehören beispielsweise Minze, Ingwer, Zitrone und Fenchel gegen Mundgeruch, die sowohl im Salat, im Dressing oder als leckere Würzmischung im Essen schmecken und unangenehmen Gerüchen vorbeugen.

mundgeruch-info-smallSpezielle Hilfsmittel

Mit zuckerfreien Kaugummis gegen Mundgeruch und Bonbons wirkt der Atem frischer und der unangenehme Geruch, der durch eine Diät oder Ernährungsumstellung entstanden ist, lässt sich etwas mindern. Alternativ gibt es auch spezielle Chlorophyll Dragees gegen Mundgeruch, die helfen können.

Mithilfe dieser Tipps lässt sich Mundgeruch bei einer Diät in den Griff bekommen.

Mundgeruch durch Low Carb Diät und ketogene Ernährung
5 (100%) 1 vote