Wie das vielseitige Naturprodukt Apfelessig gegen Mundgeruch helfen kann.

Wer unangenehm aus dem Mund riecht, möchte natürlich schnell etwas dagegen tun. Immerhin ist ein schlechter Atem nicht nur für den Betroffenen selbst eine Belastung, auch das Umfeld fühlt sich durch den muffelnden Geruch häufig gestört.

Die Ursachen für Mundgeruch können unterschiedlich sein, damit leben muss aber niemand. Denn der unangenehme Geruch lässt sich meist einfach behandeln: So können unter anderem wirksame Hausmittel wie Apfelessig gegen Mundgeruch helfen.

apfelessig gegen mundgeruch

Was ist Apfelessig?

Apfelessig ist ein Naturprodukt, das aus fermentiertem Apfelwein entsteht. Der Geschmack ist eine Mischung aus mild, sauer und fruchtig zugleich. Dank zahlreicher enthaltender Nährstoffe wird der Essig schon seit vielen Jahrhunderten für verschiedensten Anwendungen in der Naturheilkunde genutzt.

Zu den Nährstoffen im Apfelessig gehören unter anderem:

  • Mineralstoffe (Magnesium, Natrium, Kalium, Phosphor, Schwefel und Chlor)
  • Vitamine (Vitamin B1, B2 und B6, Vitamin C, Vitamin E, Folsäure und Beta-Carotin)
  • Spurenelemente (Eisen, Zink, Fluor, Mangan, Kupfer, Bor und Silizium)
  • Enzyme
  • Aminosäuren
  • Ballaststoffe
  • Tannin
  • Antioxidantien
  • Zitronen-/Essigsäure

Die bunte Mischung an wertvollen Nährstoffen macht Apfelessig so vielseitig. Das beliebte Naturprodukt ist daher für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete im Haushalt und in der Gesundheit bekannt.

Welche Eigenschaften besitzt Apfelessig?

Apfelessig gilt als wahres Super-Food, dem dank der vielen guten Nährstoffe bei dauerhaftem Genuss eine Förderung des Wohlbefindens und der Gesundheit nachgesagt wird.

So soll Apfelessig in erster Linie verdauungsfördernd wirken, gleichzeitig den Blutzuckerspiegel unterstützen und die Durchblutung fördern. Zudem soll der natürliche Essig das Hautbild und den Haarwuchs verbessern. Allergien und chronische Hautausschläge sollen mit dem Hausmittel gelindert werden können.

Viele Nutzer greifen zu Apfelessig, da das Immunsystem deutlich gestärkt und Erkältungen vorgebeugt werden soll. Zusätzlich hat das Naturprodukt eine beruhigende Wirkung auf Körper und Seele und es eignet sich als leckere Zutat für Salatsoßen und andere Gerichte. Viele Nutzer schwören sogar auf Apfelessig als Putzmittel im Haushalt.

Aufgrund seiner antibakteriellen, antimykotischen und antimikrobiellen Eigenschaften, die in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurden, lässt sich Apfelessig gegen Mundgeruch einsetzen.

Wie kann Apfelessig gegen Mundgeruch helfen?

Da Apfelessig aufgrund seiner wirksamen Inhaltsstoffe geruchsverursachende Bakterien in der Mund- und Rachengegend eindämmen und abtöten kann, lässt sich ein schlechter Atem besonders einfach mit dem beliebten Heilmittel bekämpfen.

Gleichzeitig wird durch den Einsatz von Essig gegen Mundgeruch die Aktivität der Speicheldrüse angeregt, sodass einem trockenen Mund vorgebeugt werden kann. Dies wiederum begünstigt eine optimale Mundflora, sodass sich geruchsverursachende Bakterien gar nicht erst vermehren können.

Und so funktioniert es: Apfelessig gegen Mundgeruch

Zur Behandlung von schlechtem Atem sowie zur Linderung von Entzündungen oder Verletzungen im Mund und Rachen wird einfach ein halber Teelöffel Apfelessig in ein Glas lauwarmes Wasser geben. Anschließend die Flüssigkeit gut umrühren und den Mund damit sorgfältig ausspülen. Fertig!

Damit der frische Atem auch lang anhaltend bleibt, kann die Mundspülung mit Apfelessig, sofern keine Beschwerden auftreten, alle paar Tage wiederholt werden.

Zu kaufen gibt es Apfelessig in Supermärkten, Reformhäusern und Onlineshops. Insbesondere naturtrüber Bio-Apfelessig gehört zu den beliebtesten Produkten.

Unsere Empfehlung
Apfelessig naturtrüb BIO
von bioKontor

  • Beste Bio-Qualität
  • Aus heimischen Apfelsorten hergestellt
  • ungefiltert und nicht pasteurisiert
  • unverdünnt und ohne Zuckerzusatz
  • Optimal für alle Einsatzzwecke geeignet

mundgeruch-halitosis-angebote

Wo wird Apfelessig noch eingesetzt?

Als beliebtes Hausmittel wird Apfelessig schon über viele Jahrhunderte erfolgreich angewandt.

Der Essig gegen Mundgeruch wird von Nutzern unter anderem zu folgenden Zwecken verwendet:

  • die Verdauung anregen
  • das Immunsystem stärken
  • die Gesichtshaut klären
  • die Haare zum Glänzen bringen
  • das Gewicht reduzieren
  • der Haut Elastizität und Feuchtigkeit spenden

Allerdings sollte vor der Anwendung oder Einnahme von Apfelessig der Arzt um Rat gefragt werden. Nicht für jeden ist das Naturprodukt geeignet. Insbesondere Kleinkinder, Allergiker, Diabetiker, Personen mit schwachem Immunsystem und schwerwiegenden Erkrankungen sowie ältere Menschen sollten nicht ohne vorherige Rücksprache mit dem Arzt zu Apfelessig greifen. Zudem ist es enorm wichtig zu wissen, bei welchen Anwendungsgebieten Apfelessig nur äußerlich genutzt wird, und wann und wie das Hausmittel vom Körper aufgenommen werden kann und darf.

Was hilft außer Apfelessig gegen Mundgeruch?

Es hilft nicht nur das Naturprodukt Essig gegen Mundgeruch, es gibt viele weitere vorbeugende Maßnahmen und Mittel gegen Mundgeruch, die auf einfachem Weg einen schlechten Atem verhindern oder lindern können:

1. Eine ordentliche Mundhygiene und der regelmäßige Gang zum Zahnarzt ist das A und O für gesunde Zähne und Zahnfleisch. Wer seine Zähne richtig putzt und zudem ein erfrischendes Mundwasser benutzt, leidet eher selten unter Mundgeruch.

2. Die richtige Ernährung kann ebenfalls dabei helfen, Mundgeruch vorzubeugen. Vor allem bei leichter Kost mit Gemüse, Obst, magerem Fleisch oder leichten Fischgerichten bilden sich deutlich weniger Bakterien im Mund als bei fettigen Speisen und der Atem bleibt frisch.

3. Die Aufnahme von großen Mengen Flüssigkeit regt die Speichelproduktion an und der Mund trocknet nicht so schnell aus, sodass es nicht zu Mundgeruch kommt. Dabei gibt es viele Getränke gegen Mundgeruch, die gesund, lecker und wirksam sind.

4. Nicht nur starke Kaffeetrinker und Raucher greifen gerne zu Zahnpflegekaugummis und Pfefferminzbonbons. Auch wer unter Mundgeruch leidet, kann mit Kaugummis gegen Mundgeruch für einen guten Atem sorgen.

Doch aufgepasst: Sollte der schlechte Atem lange anhalten und helfen weder eine gute Zahnhygiene, ausreichend Flüssigkeit, eine Ernährungsumstellung und Apfelessig gegen Mundgeruch, sollten Betroffene umgehend einen Arzt aufsuchen. Hinter einem schlechten Atem können im seltenen Fall auch schwerwiegende Erkrankungen stecken, die nur ein Arzt diagnostizieren kann.

mundgeruch-infosApfelessig: Das vielseitige Hausmittel für frischen Atem

Apfelessig ist also nicht nur für die Zubereitung leckerer Salatdressings zu gebrauchen, sondern kann aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe und nützlichen Eigenschaften als vielseitiges Hausmittel in den verschiedensten Bereichen eingesetzt werden.

Nutzen Sie Apfelessig gegen Mundgeruch zur Herstellung einer effektiven Mundspülung und sagen Sie den unangenehmen Gerüchen den Kampf an.

Geben Sie eine Bewertung ab