Wie die wertvollen Unterwasserpflanzen gegen schlechten Atem helfen.

In Deutschland leidet jeder vierte Erwachsene unter Mundgeruch, viele der Betroffenen wissen aber nichts von ihrem schlechten Atem – das nicht nur unangenehm für einen selbst, sondern auch für die Mitmenschen. Dabei kann Mundgeruch viele Ursachen haben und muss nicht immer auf eine schlechte Mundhygiene zurückgeführt werden. Denn auch Zahnfleischentzündungen, Bakterien auf der Zunge, die Einnahme von Medikamenten oder Erkrankungen im Magen- und Darmbereich können zu einem muffeligen Atem führen.

Neben guter Zahnpflege, zahlreichen Hausmitteln und medizinischen Hilfsmitteln sollen auch Algen gegen Mundgeruch helfen. Wie Spirulina und Chlorella Algen für einen frischen Atem sorgen, verrät der Ratgeber.

algen-gegen-mundgeruchWas sind Spirulina Algen?

Die Spirulina Alge ist auch unter dem Namen Blaualge bekannt und gilt als ältestes Lebewesen auf der Erde. Die Blaualge ist bevorzugt in salzhaltigen Seen in Afrika, Australien, Mittelamerika und Südostasien zu finden. Seit den 80er Jahren ist die Spirulina Alge, die zu den Cyanobakterien gehört, in den westlichen Ländern als Heilmittel für verschiedene Erkrankungen bekannt und im Einsatz – unter anderem sollen Spirulina Algen gegen Mundgeruch helfen.

Was sind Chlorella Algen?

Die sattgrüne Chlorella Alge, auch als Chlorella vulgaris bekannt, ist bevorzugt im Süßwasser zu finden, und aufgrund ihrer kleinen Größe mit bloßem Auge nicht zu erkennen. Die grüne Farbe verdankt die Alge dem hohen Gehalt an Chlorophyll. Mit zahlreichen wichtigen Nährstoffen wird die Wunder-Alge als Heilmittel angewandt – so soll Chlorella gegen Mundgeruch helfen.

Welche Eigenschaften besitzen die Algen?

Die Spirulina Alge (Blaualge) besitzt genau wie die Chlorella Alge zahlreiche Vitalstoffe, die den menschlichen Körper mit Vitaminen, Eiweiß, Magnesium und Eisen versorgen. Angeblich sollen die Algen Erkrankungen wie Krebs, Immunschwäche und Anämie vorbeugen, da das hohe Chlorophyllgehalt dem roten Blutfarbstoff des Menschen zu fast 100 Prozent gleicht. Des Weiteren sind Algen reichhaltig an Proteinen und enthalten wichtige Aminosäuren, die der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann. Die Eiweißbausteine mit reichlich Vitamin-B und Beta-Carotin entziehen dem Körper Giftstoffe, was zu zahlreichen positiven Eigenschaften führt:

  • Das Immunsystem wird gestärkt.
  • Der Körper wird von Schwermetallen entgiftet.
  • Das Verdauungssystem wird verbessert.
  • Der Cholesterinspiegel wird positiv beeinflusst.
  • Die Leber wird geschützt.
  • Die Nieren werden gestärkt.
  • Das Hautbild verbessert sich.
  • Der Blutzuckerspiegel wird positiv beeinflusst.

Wie können Algen gegen Mundgeruch helfen?

Dank der zahlreichen wertvollen Nährstoffe in den Algen wird der menschliche Körper von Giftstoffen befreit, was sich unter anderem positiv auf die Verdauung auswirkt, sodass Chlorella und Spirulina gegen Mundgeruch helfen können.

In der Regel werden Spirulina und Chlorella Algen als Kapseln oder Pulver als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen. Während die Tabletten mit Flüssigkeit aufgenommen werden, lässt sich das Pulver in Getränke mixen oder als Zutat für Kuchen, Joghurts oder Sorbets nutzen.

Wer seinem Körper Gutes tun möchte und die Algen in Form von Kapseln oder Pulver einnehmen möchte, sollte im Vorfeld das Gespräch mit seinem Hausarzt suchen. Nicht immer sind alle Heilmittel auch für jede Person geeignet.

Kaufempfehlung: Bio Spirulina Algen

  • 100% Bio Spirulina ohne Zusätze
  • kinesiologisch getestet
  • 400 Presslinge a 400 mg im
  • Ultraviolettglas
  • ÖKO-007 Bio Zertifizierung

mundgeruch-halitosis-angebote

Kaufempfehlung: Bio Chlorella Algen

  • 100% Bio Chlorella ohne Zusätze
  • kinesiologisch getestet
  • 400 Presslinge a 400 mg im
  • Ultraviolettglas
  • ÖKO-007 Bio Zertifizierung

mundgeruch-halitosis-angebote

Wo kommen die Algen noch zum Einsatz?

Neben dem Pluspunkt, dass Spirulina und Chlorella Algen gegen Mundgeruch helfen, wird dem Wunder-Heilmittel noch einiges mehr nachgesagt:

Algen halten jung
Aufgrund der hohen Chlorophyllgehalts wird die Herstellung der roten Blutkörperchen gefördert, was wiederum den Stoffwechsel anregt und zudem die Regeneration der Zellen unterstützt. Dadurch leben die Zellen länger und der Alterungsprozess kann verlangsamt werden. Des Weiteren enthalten die Algen Aminosäuren, die Melatonin und Serotonin im Gehirn herstellen, das beruhigt die Nerven und kann zusätzlich das Erinnerungsvermögen positiv beeinflussen.

Algen schützen vor Infektionen
Laut verschiedener Studien wird bei regelmäßiger Einnahme von Spirulina und Chlorella Algen die Zunahme der weißen Blutkörperchen unterstützt, sodass der menschliche Körper besser vor Infektionen und Viren geschützt ist. Des Weiteren sollen die Algen Infektionen im Körper entgegenwirken und unter anderem vor Herpes, Grippe, Mumps und Masern schützen können.

Algen verbessern die Blutzuckerwerte
Ein weiterer positiver Nebeneffekt, der durch die regelmäßige Einnahme von Algen als Kapseln oder Pulver in verschiedenen Studien herausgefunden wurde, ist die Regulierung und Verbesserung der Blutzuckerwerte. Zusätzlich kann bei der Einnahme von Chlorella und Spirulina Algen der Cholesterinwert optimiert werden.

Algen entgiften den Körper
Besonders beliebt sind Algen als Nahrungsergänzungsmittel, da die Heilmittel den Körper entgiften, was gleich mehrere positive Nebeneffekte mit sich bringt: Die Verdauung wird verbessert und dementsprechend helfen Spirulina und Chlorella Algen gegen Mundgeruch.

Algen unterstützen bei Allergien und beim Abnehmen
Forscher haben herausgefunden, dass die Wunder-Algen den Histamin-Ausstoß mindern oder hemmen können, was Betroffenen mit Hautallergien und Heuschnupfen zum Vorteil wird. Und nicht zu Letzt sind Algen dank der zahlreichen wichtigen Nährstoffe eine Unterstützung beim Abnehmen, sofern dazu eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung kombiniert wird.

mundgeruch-infosAlgen: raffiniertes Mittel gegen Mundgeruch

Die Spirulina und Chlorella Algen besitzen eine Vielzahl an wichtigen und gesunden Nährstoffen, die den Körper entgiften. Auf diese Weise helfen die Algen gegen Mundgeruch und andere Erkrankungen. Die Unterwasserpflanzen sind in Kapsel- oder Pulver-Form erhältlich, sodass eine einfache Einnahme ermöglicht werden kann.

Algen ist nicht das richtige für Sie? Dann sehen Sie sich auch die anderen Mittel gegen Mundgeruch an, um für frischen Atem zu sorgen.

Spirulina und Chlorella Algen gegen Mundgeruch
5 (100%) 1 vote[s]