Schlechter Atem durch Knoblauch

Schlechter Atem durch Knoblauch

Ein schlechter Atem kann auch durch die Einnahme bestimmter Lebensmittel entstehen.

Wer mag sie nicht, frische, saftige zwiebeln im Salat, die schmackhafte Knoblauchpaste oder auch den leckeren Geruch von gebratenem Knoblauch und Zwiebeln. Viele unserer Lieblingsgerichte erhalten um ihr besonderes Aroma zu erhalten, Knoblauch und Zwiebeln oder ähnliche Laucharten. Doch was einerseits so mundet schlägt nach dem essen in einen unangenehmen Mundgeruch um. So entsteht z.b. auch die allerseits gefürchtete Knoblauchfahne.

Grund für den schlechten Atem ist, dass in den Zellen von Knoblauch, Bärlauch und viele andere Laucharten der Stoff Alliin vorkommt. Dieser ist durch seine antibiotischen und antibakteriellen Eigenschaften grundsätzlich gut für unseren Körper, da er auch die Durchblutung anregt. Leider besitz es die unpraktische Eigenschaft, beim Kochen, schneiden oder kauen mit weiteren Stoffen aus der Zelle der Pflanzen zu reagieren und wird in das ätherische Öl Allicin umgewandelt. Dieses stark riechende Öl ist die Ursache durch die sich schlechter Atem bildet.

Schlechter Atem – Was tun?

Es handelt sich hierbei eben nicht um einen Mundgeruch durch Speisereste , sondern dieser entsteht im Inneren des Körpers. Beim Stoffwechsel wird das eingenommene Allicin vom Körper verwertet und anschließend über Lunge und Haut wieder ausgegeben.

Der schlechte Atem kann mit kurzzeitigen Hilfsmitteln wie Mundspülungen oder Kaugummis bekämpft werden, aber um z.B. gegen Knoblauch Geruch vorzugehen, sind weitere Maßnahmen erforderlich. Deshalb haben wir die Besten Tipps gegen Knoblauch Mundgeruch für Sie zusammengestellt.

Schlechter Atem durch Ziebeln und Knoblauch
2.4 (48.57%) 14 votes
Teile diese Seite mit FreundenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter